About

Der German Entertainment and Media Outlook, seit 2003 von PwC herausgegeben, bietet einen Überblick über Fakten, Prognosen und Trends der Medien- und Unterhaltungsbranche in Deutschland. In der alljährlich im Oktober erscheinenden Studie untersuchen wir die Schlüsseltrends des deutschen Unterhaltungs- und Medienmarktes und leiten Umsatzprognosen für zwölf Teilbranchen und Segmente der Medienlandschaft ab: Außenwerbung, Buchmarkt, Fernsehen, Film, Hörfunk, Internetzugang, Musik, Onlinewerbung, Sport, Videospiele, Zeitschriften und Zeitungen. Dabei betrachten wir die Entwicklung der Erlöse aus Vertrieb und Werbeeinnahmen der einzelnen Bereiche. Der German Entertainment and Media Outlook gibt einen Ausblick auf die Entwicklung des Marktes für analoge und digitale Medien in den kommenden fünf Jahren und liefert zudem historische Daten aus den vergangenen fünf Jahren. Damit bietet die Publikation Unternehmen der Medien- und Unterhaltungsbranche wichtige Informationen für ihre zukünftige Ausrichtung auf dem deutschen Markt. 

Informationen aus zurückliegenden Jahren sind amtlichen Statistiken, den Daten von Wirtschaftsverbänden und ähnlichen Institutionen, sowie vertraulichen und eigenen Quellen entnommen. In manchen Fällen beziehen wir Auskünfte Dritter indirekt in die Aufbereitung des historischen Datenmaterials ein.

Es werden aktuelle Trends der Unterhaltungs-. und Medienbranche analysiert und die diesen Trends zugrunde liegenden Faktoren identifiziert. Wir berücksichtigen insbesondere wirtschaftliche, demografische, technologische, institutionelle sowie verhaltens- und wettbewerbsbedingte Faktoren, die die einzelnen Segmente der Unterhaltungs- und Medienbranche beeinflussen.

Zunächst wird anhand von Modellen der Einfluss der einzelnen Faktoren auf die Umsäte der jeweiligen Segmente ermittelt. Auf dieser Grundlage wird für jeden dieser Faktoren ein Zukunftsszenario entwickelt und dessen Einfluss auf die künftige Entwicklung beschrieben. Mithilfe mathematischer Modelle und analytischer Algorithmen wird ein erstes Spektrum prospektiver Werte ermittelt. Aufgrund unseres fachlichen Erfahrungswissens können wir diese Werte, falls notwendig, revidieren und angleichen. Im Anschluss wird das gesamte Verfahren unter Berücksichtigung des Branchenwissens auf Konsitenz und Transparenz überprüft. Die Prognosen für den Zeitraum 2016 bis 2020 basieren auf einer Analyse der Entwicklung in den einzelnen Segmenten und auf den Faktoren, die diese Entwicklung beeinflussen.

Die durchschnittliche Wachstumsrate pro Jahr (Compound Annual Growth Rate, CAGR) haben wir anhand der allgemeinen Gleichung

berechnet, wobei N = t-t0 die Anzahl der Zeiteinheiten zwischen t0 und t und A (t) die betrachtete Größe zum jeweiligen Zeitpunkt t darstellt. Wir haben die CAGR für den Prognosezeitraum 2016-2020 berechnet, wobei t0 = 2015 ist.

Aus rechentechnischen Gründen können in den Tabellen Rundungsdifferenzen auftreten. Änderungen am Prognosemodell können vereinzelt zu Abweichungen gegenüber den in der Vorjahresausgabe dargestellten Werten führen.


German E&M Outlook